Hartha vs. HSV Dresden 2.

Spielberichte aller Mannschaften

Hartha vs. HSV Dresden 2.

Beitragvon T(heo) » Di 06 Nov, 2012 09:17

Nach dem nicht überzeugenden Auftritt der 1 Männermannschaft im letzten Auswärtspiel galt es in heimischer Halle Wiedergutmachung zu betreiben. Als Favorit ging jedoch der Tabellendritte aus der Landeshauptstadt in die Partie, zumal Hartha auf Felix Just und Silvio Reinke verzichten musste. Damit wurden die Trainer im ohnehin schon eingeschränkten Rückraum vor noch größere Herausforderungen gestellt.
Der Gast ging nach dem Anwurf sofort in Führung, Hartha konnte vom 7m-Punkt ausgleichen, jedoch in den folgenden 5 Minuten keine Akzente setzten und geriet folgerichtig mit 1:5 ins Hintertreffen. Doch die Mannschaft zeigte Moral. Durch eine offensivere Abwehrvariante wurde der Gegner frühzeitig unter Druck gesetzt und so zu Fehlern im Spielaufbau gezwungen. In der 14. Minute traf Andreas Weise zum 8:7, was allerdings die letzte Führung für die Gastgeber im Spiel sein sollte. Denn wie schon in den Spielen zuvor leisteten sich die Kurortler zu viele technische Fehler sowie Fehlwürfe und luden den Gegner so förmlich zu einfachen Toren ein. Dieser setzte sich über die Stationen 8:11 (19. min) und 10:16 (27 min.) komfortabel ab. In den letzten Minuten hielten die Hausherren nochmals dagegen und verkürzten auf 13:16, um in der letzten Sekunde noch ein Freiwurftor zu kassieren.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang es dem Gastgeber nicht, den Abstand entscheidend zu verringern. Bis auf 3 Tore kämpften sie sich heran, jedoch haderte man zu oft mit den Entscheidungen der Unparteiischen oder es mangelte in den entscheidenden Situationen an Nervenstärke und Überblick. Den Zuschauern bot sich bis zur 49 Minute ein offener Schlagabtausch, ehe der HSV in 3 Minuten auf 24:30 (51 min) absetzen konnte. Jedes Aufbäumen der Harthaer beantworteten sie mit einem Gegentor. So blieb der 3-Tore-Lauf in den letzten Spielminuten leider nur Ergebniskosmetik. Der Endstand lautete 30:34 und den Gastgebern gelang die (nötige) Überraschung in Form eines Punktgewinns nicht.
Kämpferisch haben sich die Männer des Trainergespanns Neumann/Kriegenherdt nichts vorzuwerfen, und auch alle Strafwürfe wurden verwandelt, jedoch müssen die vorhanden spielerischen Möglichkeiten zu jedem Zeitpunkt eines Spiels abgerufen werden, um weiter in der Verbandsliga bestehen zu können.
Inwieweit das gelingen kann, wird sich schon im nächsten Auswärtsspiel gegen den ESV Dresden, zeigen müssen, steht der doch in der Tabelle in Reichweite der Harthaer.

Für Hartha spielten:
Schmidt, Lehman (beide Tor); Müller (3); Weise (1); Michel (6), Pollmer (5); J. Krause; Petzsch (2); Texter (2); Köchel (3); M. Krause (3/5); Fritzsche
Trainer: Neumann; Kriegenherdt
Nichts ist so praktisch, wie eine gute Theorie.
Benutzeravatar
T(heo)
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 27 Jan, 2006 18:20
Wohnort: Ganz in deiner Nähe

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast