Hartha vs. SV Lok Schleife

Spielberichte aller Mannschaften

Hartha vs. SV Lok Schleife

Beitragvon T(heo) » Di 17 Apr, 2012 20:41

SG Kurort Hartha – SV Lok Schleife 50:31
Im letzten Spiel der Saison standen sich die beiden letztjährigen Aufsteiger in die Verbandsliga gegenüber. Während sich die Harthaer den Klassenerhalt zwei Spieltage vor Schluss sichern konnten, müssen die Männer des SV Lok Schleife den Abstieg in die Ostsachsenliga hinnehmen. Die Spieler der Mannschaft von Trainergespann Neumann/Kriegenherdt hatten sich vorgenommen, zum letzten Heimspiel den wieder zahlreichen Zuschauern ein tolles Handballspiel zu liefern. Und die Anwesenden sollten nicht enttäuscht werden.
Von Anfang an setzten die Gastgeber die Akzente im Spiel und führten nach 2 Minuten schon mit 3:0, in der achten Minute stand es 7:2. Die Gäste aus der Lausitz fanden nach ihrer frühen Auszeit nun etwas besser ins Spiel und konnten den Abstand auf 11:7 verkürzen, sie profitierten aber auch davon, dass die Harthaer die eine oder andere Großchance ungenutzt ließen. Ab der 18. Minute zogen die Harthaer wieder an. Durch ihr schnelles Passspiel konnten sie immer wieder durch die Lücken in der gegnerischen Abwehr zum Torerfolg kommen. Besonders Falk Gaube bewies immer wieder sein gutes Auge für die freien Mitspieler Hannes Ulbricht und Martin Krause. So rollte Welle um Welle auf das Tor des SV Lok Schleife, bis die beiden Schiedsrichter beim Stand von 26:16 zur Halbzeitpause baten.
In der zweiten Hälfte knüpfte man nahtlos an die erste an. Hartha lief aus einer sicher agierenden Abwehr konsequent schnelle Angriffe über Konter und zweite Welle und führte in der 40. Minute 34:18. Besonders Stefan Michel zeigte sehenswerte Lauf- und Einsatzbereitschaft und war am Ende mit 12 Toren erfolgreichster Werfer der Kurortler. Der Gegner fand an diesem Tag einfach keine Mittel gegen die gut aufgelegten Gastgeber, die von ihren Fans immer wieder nach vorn gejubelt wurden. Einzig in den letzten 10 Minuten zeigte sich die Mannschaft nicht mehr konsequent in Angriff, wo sie mehrere „100%ige“ vergab, und Abwehr. Bedingt durch einige 2-Minuten-Strafen konnte Schleife den Abstand verringern, ohne dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Und so war es Silvio Reinke, der 6 Sekunden vor Schluss den viel bejubelten Treffer zum Endstand von 50:31 erzielte. Die Spieler der 1. Männermannschaft verabschieden sich somit auf dem 8. Rang liegend in die Sommerpause und stehen mit den zu erwartenden Abgängen von Gaube und Ulbricht vor einer noch größeren Herausforderung in der nächsten Saison. Doch zunächst feierte die Harthaer Handballfamilie, was sie in dieser Saison erreicht hat. Ein Großer Dank soll daher an dieser Stelle an alle Unterstützer, Verantwortlichen und Aktive gehen, ohne die dies nicht möglich gewesen wäre!
Nichts ist so praktisch, wie eine gute Theorie.
Benutzeravatar
T(heo)
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 27 Jan, 2006 18:20
Wohnort: Ganz in deiner Nähe

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron