Hartha vs. VfL Waldheim

Spielberichte aller Mannschaften

Hartha vs. VfL Waldheim

Beitragvon T(heo) » Mo 02 Apr, 2012 20:11

SG Kurort Hartha – VfL Waldheim 54 24 : 31

Nachdem die Männer vom Trainergespann Neumann/Kriegenherdt am letzen Wochenende den Verbleib in der Verbandsliga gesicherten hatte, wartete nun mit dem VfL Waldheim 54 ein erfahrener und ambitionierter Gegner aus der oberen Tabellenhälfte auf die Kurortler. Im Hinspiel teilte man sich die Punkte, auch weil Hartha in der 2. Hälfte seinen sicheren Vorsprung nicht verteidigen konnte. Im Rückspiel nun musste man auf die Rückraumspieler Gaube, Ulbricht und Reinke sowie den langzeitverletzten Pollmer verzichten. Dafür freute man sich über die Australien-Heimkehrer Jochen und Felix Krause. Ohne den wurfgewaltigen Rückraum hieß es nun für die verbleibende Mannschaft sich so teuer wie möglich zu verkaufen.

Das Spiel begann nicht gut für die Gäste. Die Aufbaureihe zeigte sich zu zaghaft, dafür konnten die Außenspieler mehrfach freigespielt werden, allerdings zeigten diese keine optimale Ausbeute. Der Gegner dagegen konnte seinen Rückraum gut in Szene setzen und bestrafte die Fehler der Harthaer eiskalt mit Kontern. In der 18. Minute zeigte die Anzeigetafel den Spielstand 14:5 aus Sicht der Gastgeber, deren Fans sich auf einen tollen Handballnachmittag einstellten. Doch die Gäste fingen sich und hatten nicht vor, sich trotz der personalen Engpässe vorführen zu lassen. Im Tor wurde Felix Krause immer sicherer und auch die Abwehr vor ihm konnte sich stabilisierte. Im Angriff spielte man nun mit zwei Kreisläufern, die immer wieder Lücken in die Waldheimer Abwehr rissen oder Strafwürfe erarbeiteten. Bis zum Pausenpfiff verkürzte Hartha den Abstand auf 12:18.

In der Pause verdeutlichten die Trainer ihren Schützlingen, dass es an diesem Tag durchaus möglich war, den Gastgeber zu ärgern. Nach Wiederanpfiff knüpften die Handballer aus dem Kurort an ihrer Leistung an, der Rückstand wurde bis zur 40. Minute auf vier Tore verkürzt (18:22). Der Gegner hatte es immer schwerer, sich gegen Abwehr und Torhüter durch zusetzten. Leider schlugen die Gäste aus dieser Schwächephase Waldheims keinen Profit, da sie an diesem Tag einfach zu fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. Auch der Waldheimer Schlussmann kam immer besser in die Partie auf der anderen Seite ließ bei Hartha, bedingt durch die dünne Personaldecke, die Konzentration im Abschluss nach. So konnten sich die Gastgeber mit fünf Toren in Folge auf 20:29 in der 53. Minute absetzen und das Spiel damit entscheiden. Trotzdem gaben die Harthaer nicht auf und betrieben bis zum Endstand von 24:31 ein klein wenig Ergebniskosmetik. Im Nachhinein muss man feststellen, dass bei einer besseren Chancenauswertung durchaus mehr für die Harthaer drin gewesen wäre. Im letzten Spiel der Saison am 14.04. können sie dann vor heimischem Publikum und hoffentlich in voller Mannschaftsstärke zeigen, dass sie mit Recht in der Verbandsliga Handball spielen.
Nichts ist so praktisch, wie eine gute Theorie.
Benutzeravatar
T(heo)
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 27 Jan, 2006 18:20
Wohnort: Ganz in deiner Nähe

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste