Hartha - Neugersdorf

Spielberichte aller Mannschaften

Hartha - Neugersdorf

Beitragvon JK » Mo 31 Okt, 2011 14:04

Die SG Kurort Hartha hat sich in einem umkämpften Spiel die nächsten beiden Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Als Gegner war der TBSV Neugersdorf aus der Oberlausitz angereist, dessen zweite Mannschaft von Hartha in der ersten Runde des molten-Pokales besiegt wurde. Allen Harthaern war klar, dass mit einer ähnlich mäßigen Leistung die damals zum 32:28 reichte, an diesem Sonntag nichts zu holen sei.
Dementsprechend konzentriert ging es in die Partie. Der erste Angriff der Kurortler wurde nach überlegtem Spiel von Geburtstagskind Silvio Reinke zum 1:0 verwandelt. Leider schlich sich dann wieder der Fehlerteufel ins Harthaer Spiel ein. Zu viele Bälle wurden im Angriff leichtfertig vergeben, so dass Neugersdorf mit all seiner Routine bis zur 7. Minute mit 1:4 in Führung ging. Böse Erinnerungen an das vergangene Heimspiel wurden wach. Doch Hartha besann sich. Die Angriffe wurden jetzt überlegter ausgespielt. So gelang es auszugleichen und in der 24. Minute selbst mit 11:9 in Front zu gehen. Der TBSV reagierte und hebelte durch einfache Spielzüge die Harthaer Abwehr wiederholt aus, was zu vier Gegentreffern in Folge führte. Mit 13:15 ging es in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff stabilisierte sich die Defensive der Gastgeber. Die Einläufer des Gastes wurden konsequenter angenommen und das eigene Stellungsspiel verbesserte sich. Auch Torwart Felix Krause steigerte sich im zweiten Abschnitt und trug mit seinen Paraden (unter anderem drei gehaltene 7 Meter) wesentlich zu einem 6:0 Lauf der Harthaer bei. Nach dem 21:17 in der 44.Minute durch Thomas Texter dachten dann scheinbar einige SG-Spieler die Partie sei gelaufen. Doch die Gäste bäumten sich auf und erreichten nach sieben Minuten den Ausgleich zum 22:22. Hartha blieb jedoch unbeeindruckt. Clever erspielten sie sich weitere Chancen, welche zum Großteil genutzt wurden. In der Defensive ließ das Team um Trainergespann Neumann/ Kriegenherdt nur noch zwei Treffer zu. Am Ende gewannen sie verdient mit 29:24, da die Neugersdorfer in den Schlussminuten offensiver verteidigten, wodurch Hartha noch mehr Raum für das Erspielen von Torchancen hatte.
„…und ich kann an nichts anderes denken,
solln die Leute um uns rum sich die Hälse verrenken
Egal wie hoch der Preis ist -
Man soll brennen so lange man heiß ist!
Wir sind Helden!
Benutzeravatar
JK
 
Beiträge: 512
Registriert: Sa 28 Jan, 2006 12:43
Wohnort: Kurort Hartha

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron